Was ist Sportswashing? – So versucht Katar durch Sport sein Image zu verbessern


Katar ist im Rahmen der WM 2022 viel Kritik ausgesetzt. Emirat wird Sport vorgeworfen. Aber was bedeutet das?

Seit bekannt wurde, dass die WM 2022 in Katar ausgetragen wird, wird dem Emirat immer wieder vorgeworfen, den Sport zu waschen. Lesen Sie hier, was das bedeutet und was Katar tut, um sein Image aufzupolieren.

Das bedeutet Waschsport

Darum geht es beim Begriff Sportwäsche Sport und zusammen tünchen. Mit der Sportwäsche versucht ein Land, sein Image und seinen Ruf zu verbessern, indem es sportliche Großveranstaltungen ausrichtet. Der Fokus sollte auf dem Sport liegen, um Diskriminierung, geringe Menschen- und Frauenrechte und andere Verletzungen zu vertuschen. Vor allem arabische und asiatische Länder kaufen aus dem gleichen Grund auch Sportvereine auf der ganzen Welt.

WM 2022: Katar in der Kritik

„Weltoffenheit, Modernität, Jugend und das Zeigen des Körpers mit minimaler Kleidung“ – das bedeutet Sport in Katar, so die Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Schwule Menschen sind in dem Wüstenstaat besonders hart betroffen, da gleichgeschlechtliche Handlungen nach katarischem Recht kriminalisiert werden – genau wie jeder außereheliche Sex.

Auch Lesen :  SC Freiburgs Streich lobt Nils Petersen: „Einer der besten Stürmer“

Auch die Ausbeutung von Arbeitern in Katar ist ein wiederkehrendes Thema, wenn es um die Menschenrechte in diesem Land geht. Nach Angaben von Amnesty International leben in Katar insgesamt 2,3 Millionen Arbeitsmigranten. Sie machen 95 Prozent der Arbeitskräfte des Landes aus. Rund 20.000 von ihnen arbeiteten beim Aufbau der WM. Eine Studie einer Menschenrechtsorganisation hat herausgefunden, dass Migranten in Katar gezwungen werden, bis zur völligen Erschöpfung zu arbeiten. Löhne werden oft nicht gezahlt. Statistiken der katarischen Behörden zeigen, dass zwischen 2010 und 2019 mehr als 15.000 nicht-katarische Staatsangehörige getötet wurden.

In Katar dürfen Arbeitgeber Hausangestellte als Eigentum und nicht als Menschen behandeln. Einige Frauen gaben an, Opfer schwerer Verbrechen, einschließlich sexueller Gewalt, geworden zu sein. Aber für die meisten Frauen ist die Anzeige keine Option.

Video: dpa-Exklusiv

Sportveranstaltungen in Katar in den letzten Jahren

Die Weltmeisterschaft 2022 wird zweifellos das wichtigste Sportereignis, das jemals in Katar stattfand. Doch in den vergangenen 15 Jahren hat das Emirat bereits mehr als 500 internationale Sportveranstaltungen ausgerichtet – vielleicht auch, um von Missbräuchen abzulenken. So wurde 2021 zum ersten Mal das Formel-1-Rennen in Katar ausgetragen. Dort macht ab 2023 die Königsklasse des Motorsports regelmäßig Station. Katar war Gastgeber der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019, der Handball-Weltmeisterschaften 2015 und der FIFA-Weltmeisterschaften 2019 und 2020. Jetzt fehlen nur noch die Olympischen Spiele. Katar hat sich dafür bereits zweimal vergeblich bemüht, aber 2036 könnte es etwas werden.

Auch Lesen :  Neuer auf Krücken – Müllers Outfit sorgt für Lacher

Lesen Sie dazu auch

Sportwäsche: Katar kauft Sportvereine

Katar besitzt über Qatar Sports Investments den Fußballverein Paris Saint-Germain. Der Vorsitzende von Qatar Sports Investment und PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi ist auch Mitglied des Organisationskomitees für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar, Vorsitzender der European Club Association und Minister in Katar. Das Emirat sponsert über die staatliche Qatar Airways auch Vereine wie den FC Bayern München und die Boca Juniors in Argentinien.

Auch Lesen :  FIA-Chaos: Alonso warnt vor falschem Urteil

Nationalmannschaft von Katar

Um bei der Weltmeisterschaft zu bleiben, stellte Katar einen Trainer aus Spanien, Felix Sanchez, ein und stellte sieben Spieler anderer Nationalitäten vor. Trotzdem gilt Katars Nationalmannschaft als neutral und dürfte in der Gruppe A um den zweiten Platz kämpfen.

Wir wollen Ihre Meinung wissen: Deshalb arbeitet die Augsburger Allgemeine mit der Denkfabrik Civey zusammen. Lesen Sie hier, was repräsentative Umfragen sind und warum Sie sich registrieren sollten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um die Seaway-Umfrage anzuzeigen

Mit Ihrer Zustimmung dürfen hier externe Inhalte angezeigt werden, die den redaktionellen Text ergänzen. Durch die Aktivierung von Inhalten über „Akzeptieren und anzeigen“ kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit über den Schieberegler widerrufen. Datenschutz



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button