Thema Rente: Deutsche können (auch politisch) keine Aktien

Deutsch und das Thema Handeln haben generell eine ganz besondere Beziehung. Aufgrund mancher schlechter Erfahrungen halten viele von uns eine ungesunde Distanz zum Thema Vermögensaufbau mit Aktien. Das ist prekärer als es andere Baustellen zum Thema Renten gibt.

Auch diese Probleme sind politischer Natur und sollten zunächst auf dieser Ebene gelöst werden. In erster Linie startete die FDP einen Vorstoß für eine gemeinsame Rente. Offenbar zeigt sich aber auch hier, dass wir hierzulande keine wirklich durchdachte Lösung finden können, die das System langfristig stabilisiert. Ein Portal aus der DACH-Region hat es sehr treffend auf den Punkt gebracht.

4 “inflationssichere” Aktien, die Sie heute kaufen können! Zweifellos wird die Inflation steigen. Anleger sind besorgt. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert jedes Jahr an Wert. Doch wo soll man sein Geld anlegen? Hier sind die Lieblingsaktien der Motley-Fool-Redakteure, in die man investieren sollte, wenn die Inflation steigt. Wir empfehlen einige der profitabelsten Aktien dieser frühen Generation, wie Shopify (+6.878 %), Tesla (+10.714 %) oder MercadoLibre (+10.291 %). Schnapp dir diese 4 Aktien, solange du noch kannst. Geben Sie unten einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und fordern Sie diesen kostenlosen Bericht sofort an. Jetzt hier kostenlose Analyse anfordern.

Auch Lesen :  EU - Deutschland leistet Rekordbeitrag für EU-Haushalt - Politik

Deutsch, Renten, Aktien: auch ein politisches Desaster

Es handelt sich um einen Portalbeitrag Hauptstadt, die die jüngsten Entwicklungen schön zusammenfasst. Die FDP ist mit ihrem Vorschlag für eine zweite Säule, die geteilte Altersvorsorge, in diese Legislaturperiode gestartet. Dies sollte eine wesentliche Säule der eigenen Arbeit werden, scheiterte aber schnell am sozialdemokratischen Widerstand und der vermeintlichen Notwendigkeit, nur vorübergehende Lücken zu füllen.

Auch Lesen :  Supermarkt in Hohen Neuendorf komplett niedergebrannt - zwei Millionen Euro Schaden

Das bedeutet: Wir Deutschen bekommen laut dem Portal keine geteilte Rente Hauptstadt. Nein, aber nach Verhandlungen zwischen den Koalitionspartnern nun offenbar eine gemeinsame Rücklage, die einen Zweck hat: die Beitragssätze zu stützen. Ein weiteres, völlig neues Ziel und völlig an der ursprünglichen These vorbei? ja möglich Aber wie gesagt: Anscheinend können wir derzeit auch keine Aktien kaufen.

Jedenfalls sollte der Fonds mit 10 Milliarden Euro ausgestattet werden, zunächst mit Fremdgeldern. Schließlich soll der Effekt die Beiträge ab 2030 unterstützen. Dies zeigt, dass die Politik zumindest mit einer langfristigen Perspektive an den Aktienbeteiligungsplan herangeht.

Komischer Wendepunkt

Um es deutlich zu sagen: Eine geteilte Rente wäre ein gutes Modell, um alle langfristig und demografisch gerecht am Kapitalmarkt teilhaben zu lassen. Stattdessen gibt es einen kleinen Handel, bei dem es um Poststabilität geht. Dabei geht es jedoch nicht um die Absicherung der finanziellen Situation des Empfängers. Ein wirklich seltsames und seltsames Konzept, dass dies einen politischen Konsens unter den Koalitionspartnern gefunden hat.

Auch Lesen :  Neutrale Schweiz: Strack-Zimmermann fordert Konsequenzen nach verweigerter Munitionslieferung

Wieder einmal zeigt sich jedoch, dass deutsche Aktionen nicht wirklich können. Weder eine Politik, die ein eigentlich sehr gutes, langfristiges Instrument zur Rentenstabilisierung wegwirft.

Unser größter Bestand für 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name heutzutage viel Aufmerksamkeit von den Analysten von The Motley Fool erhält. Es ist unseres Größte Investition für 2022.

Auch Sie könnten davon profitieren. Dazu müssen Sie zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Jetzt haben wir also einen kostenloser Sonderbericht zusammengestellt, die dieses Unternehmen ausführlich vorstellt.

Klicken Sie hier, um diesen Bericht jetzt kostenlos herunterzuladen.


Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button