Mega-Jackpot im Januar: “Wer wird Millionär?” winkt mit Rekordgewinn

Mega-Jackpot im Januar
“Wer wird Millionär?” mit Rekordgewinnen blinzeln

Für „Wer wird Millionär“ gab es bereits zwei Sondereditionen mit Mega-Jackpot. Jetzt fliegt die RTL-Quizshow in der ersten Januarwoche wieder mit einem Gewinn von bis zu drei Millionen Euro. Wird es diesmal jemand schaffen, den Hauptpreis zu gewinnen?

In einer Sonderwoche vom 2. bis 6. Januar 2023 wird die RTL-Quizshow “Wer wird Millionär?” Gewinnen Sie wieder bis zu drei Millionen Euro. Die Kultshow mit Günther Jauch ist bereits im Frühjahr und August in die „Woche 3 Millionen Euro“ eingestiegen. Den Hauptpreis konnte jedoch niemand mit nach Hause nehmen. Jetzt haben neue Teilnehmer die Chance, sich die Rekordsumme von drei Millionen Euro zu sichern. Die Show ist auch auf Abruf bei RTL+ verfügbar.

An vier aufeinanderfolgenden Abenden kämpfen die Teilnehmer um einen Platz im Finale, das am Freitag, den 6. Januar ausgestrahlt wird, um den möglicherweise größten Sieg in der Geschichte der Show.

In jeder Sendung kämpfen sechs Teilnehmer in der Vorrunde im Gremium um einen Platz auf dem begehrten Stuhl vor Gastgeber Yauch. Wie in jeder regulären Folge von „Wer wird Millionär?“ hat jeder die Wahl zwischen der Risiko- und der sicheren Variante und spielt zu Beginn den Spielklassiker um eine Million Euro. Aber bereits 16.000 Euro sind genug, um ins Finale einzuziehen und den Hauptpreis zu gewinnen.

Die letzte Runde

Die vorangegangenen beiden Sonderwochen waren noch kürzer. Die „Vorrunde“ ist von Montag bis Mittwoch angesetzt, das Finale am Donnerstag. Damit haben nun noch mehr Kandidaten die Chance, das Finale zu erreichen.

Am letzten Messetag, dem Finale der Sonderwoche, kommen alle qualifizierten Teilnehmer in die Sortierrunde. Jeder Spieler hat die Möglichkeit, seinen Gewinn aus der Vorrunde zu verspielen und um drei Millionen Euro zu spielen. In der Endrunde erhält jeder Kandidat vier Joker. Außerdem erreicht jeder mit der 1000-Euro-Frage eine Sicherheitsstufe.

In der letzten Runde durchlaufen die Kandidaten zwei Angebotsrunden. In der ersten Runde wird einem Spieler Geld angeboten. In der zweiten Runde werden drei weitere Joker geschwenkt. Von nun an ist jede Wildcard-Kombination erlaubt und es können beliebig viele für eine einzelne Frage verwendet werden. Lediglich der 50:50-Joker darf nur einmal pro Frage verwendet werden. Wenn ein Teilnehmer am Ende tatsächlich drei Millionen Euro mit nach Hause nimmt, ist das der größte Gewinn in der Geschichte von „Wer wird Millionär?“.

Source

Auch Lesen :  Sturm der Liebe: Telenovela fällt im November gleich mehrfach aus

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button