Flicks Treue zu Stars des FC Bayern soll DFB-Team gespalten haben

Während die Fußballnationen Brasilien, Frankreich, Argentinien, Holland, England und Portugal in Katar um den Titel kämpfen, zerplatzte Deutschlands Traum vom zweiten Gewinn der Gruppenphase. Die Situation soll mit der Vorliebe von Bundestrainer Hansi Flick für seine ehemaligen Schützlinge beim FC Bayern zusammenhängen.

Bei der Analyse der enttäuschenden WM-Ergebnisse identifizierte die “Sport Bild” einen großen Block von Spielern des FC Bayern, sieben der 26 WM-Fahrer verdienen beim deutschen Rekordmeister Geld, als Bremse der Eintracht.

Ex-Bayern-Boss Flick soll sich auf „seine Jungs“ verlassen und zu ihnen eine „besondere Bindung“ haben, was den Großteil der restlichen DFB-Mannschaft schon vor Turnierbeginn verärgert. „Die Nationalmannschaft war keine sehr ambitionierte Einheit“, sagt Sport Bild. Während der WM wurden aus „Explosionen“ im Teamgefüge schließlich „Ausfälle“.

Auch Lesen :  Handball-WM 2023 - Dänemark macht WM-Hattrick nach Finalkrimi gegen Olympiasieger Frankreich perfekt

Wie sehr Flick wirklich auf seine ehemaligen Spieler setzt, verdeutlichen die Startaufstellungen: Fünf Bayern-Stars gegen Japan, sechs gegen Spanien und schließlich alle sieben gegen Costa Rica – für die Flick überraschenderweise sogar Kimmich als Rechtsverteidiger ins Turnier schickte . , obwohl er kürzlich betonte, dass der Chef der Brigade ein Checker ist.

Ebenfalls kurios: BVB-Verteidiger Niklas Sule stand trotz einiger offensichtlicher Gehirnerschütterungen in allen Spielen in der Elf. Sule war erst im Sommer vom FC Bayern nach Dortmund gewechselt und gehörte in München zu Flicks Erfolgsteam.

„Ausrichtungswechsel“ sorgt für „aggressive“ DFB-Stars

Flick soll sich der Problematik bewusst gewesen sein, und ein Grund, warum mit Leon Goretzka zumindest ein Spezialist des FC Bayern gegen Japan zunächst auf der Bank saß. Dass Flik Gorecka schließlich Ilkay Gündogan ins Spiel brachte, sorgte jedoch für Furore.

Auch Lesen :  Natur - Gefrorene Seen: Forscher erwarten Zunahme von instabilem Eis - Wirtschaft

Darin heißt es, es werde kritisch von einem „Ausrichtungswechsel“ gesprochen, wobei Flick vor allem Gundogan und die ihm nahestehenden Spieler Marc-Andre ter Stegen und Antonio Rüdiger „genervt“ haben soll.

Unter diesem Gesichtspunkt erscheint die im Bericht aufgedeckte Kontroverse, die wahrscheinlich auf die Beseitigung des Werks abzielte, bedauerlich. Bei einer Krisensitzung während des Rennens hieß es: “Ab jetzt müssen wir alle zusammenhalten.” Dass diese Worte aus dem Mund des Bayern-Stars kommen mussten, nahm ihnen wohl viel Kraft.

Als weiteren Störfaktor nennt die „Sport Bild“ den Streit um das Verbot des „One Love“-Pakets. Der Bericht bestätigt, dass tatsächlich nur eine Minderheit um die Sprecher Manuel Neuer und Leon Goretzka wirklich mit gutem Beispiel vorangehen wollte. Die Diskussion gipfelte schließlich in einer „Halt die Klappe“-Geste auf einem Mannschaftsfoto vor dem Japan-Spiel.

Auch Lesen :  Kunst in Deutschland: Diese 4 Design-Museen begeistern – auch außen

Kein Spiel der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022 verpassen? Dieser Fernseher überträgt alle 64 Spiele live*


Punkte, die der DFB bei seinem aktuellen Umgang mit dem WM-Desaster berücksichtigen wird. Sportdirektor Oliver Bierhoff musste bereits sein Amt räumen und der anstehende Krisengipfel wird zeigen, ob auch Flick zurücktreten soll oder will.


*Wir verwenden in diesem Beitrag Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Verkäufer eine Provision. Es entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten. Wo und wann Sie das Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button