Deutschland Weltmeister 1954: Gegen wen gewann das DFB-Team im Finale?

1954 wurde Deutschland erstmals Weltmeister. Doch wen gewann das legendäre DFB-Team im Finale?

Die WM 1954 ging in die Geschichte des deutschen Fußballs ein: Erstmals gelang es dem DFB-Team, das größte Turnier der Welt zu gewinnen.

Deutschland war nach der Gruppenphase nicht in aller Munde, aber ein absolut legendäres Finale nahm eine noch unglaublichere Wendung. Gegen wen wurde Deutschland 1954 Weltmeister?

Wollen Sie wissen, gegen wen Deutschland 1954 das Finale gewonnen hat? ZIELSETZUNG geben Ihnen alle Informationen zu Deutschlands erstem WM-Titel.

Deutschland wurde Weltmeister 1954: Wie oft wurde Deutschland Weltmeister?

Der WM-Titel 1954 war nicht der letzte in der deutschen Fußballgeschichte. Insgesamt wurde Deutschland viermal Weltmeister.

Dem Sieg 1954 folgte 20 Jahre später der nächste Titel: 1990 konnte „Kaiser“ Franz Beckenbauer das DFB-Team als Trainer zum Titel führen, nachdem er als Spieler bereits Weltmeister geworden war. Zuletzt wurde Deutschland 2014 mit Jogi Löw als Trainer Fußball-Weltmeister.

Auch Lesen :  Ukraine-Krieg: Kann Deutschland als Friedenskraft belebt werden?

Weltmeister Deutschland: Wo wurde das Endspiel 1954 ausgetragen?

Wo also könnte Deutschland seinen ersten WM-Titel gewinnen? Das Finale wird auch “Miracle de Bern” genannt, wo dieses Spiel stattfand.

Das Turnier fand vom 16. Juni bis 4. Juli in der Schweiz statt. Gegen wen könnte sich Deutschland im Finale durchsetzen?

Deutschland Weltmeister 1954: Gegen wen gewann das DFB-Team im Finale?

Deutschland gewann das WM-Finale 1954 mit 3:2 gegen Ungarn. Ungarn ging als Favorit ins Spiel, die Mannschaften trafen bereits in der Gruppenphase aufeinander.

Dort gewann das Team um Leistungsträger Ferenc Puskás mit 8:3 gegen das Team von Sepp Herberger. Ungarn wurde schnell zum Titelfavoriten auserkoren, doch Deutschland sorgte für ein wahres „Wunder von Bern“.

Auch Lesen :  Voice of Germany Siegerin Anny Ogrezeanu wird im Ahrtal gefeiert- SWR Aktuell

Deutschland gegen Ungarn 1954: The Tasters

Ungarn ging schnell mit 2:0 in Führung: Ferenc Puskás (6. Minute) und Zoltán Czibor (8. Minute) waren die Torschützen der Ungarn. Spätestens jetzt war den meisten klar, wer der neue Weltmeister werden würde.

Doch die deutsche Mannschaft gibt alles andere als auf: Max Morlock bescherte den Deutschen in der 10. Minute nach Vorlage von Helmut Rahn den Anschlusstreffer. Dann sollte es die große Show von Helmut Rahn werden.

Rahn glich in der 18. Minute aus, Fritz Walter bereitete den Ausgleich vor. 2:2 blieb es lange, bis Helmut Rahn Geschichte schrieb und eine ganze Nation erlöste: Die 84. Minute verzauberte Deutschland, nach einem Linksstoß von Helmut Rahn stand es 3:2 für das Team von Sepp Herberger – und Deutschland wurde Weltmeister. .

Auch Lesen :  Ukraine-Krieg im Liveticker: +++ 05:12 Selenskyj: Fortsetzung von Getreideabkommen ist wichtiges Signal für "ganze Welt"​ +++

Deutschland Weltmeister 1954: Die endgültige Startelf gegen Ungarn

Wen hat Sepp Herberger in Bern auf den Rasen geworfen? Toni Turek stand für Deutschland zwischen den Pfosten, Werner Kohlmeyer, Werner Liebrich und Jupp Posipal bildeten die Dreierkette.

Im Mittelfeld spielten Horst Eckel und Charly Mai sowie Fritz Walter und Max Morlock. Im Angriff gingen Hans Schäfer, Ottmar Walter und der legendäre Helmut Rahn auf Torjagd. Ein wahrer legendärer Elf, der es in die Geschichtsbücher geschafft hat.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button