Bundestag beschließt teilweise Wahlwiederholung in Berlin | Freie Presse

Lange Warteschlangen, falsche oder fehlende Stimmzettel, geschlossene Wahllokale: Die Bundestagswahl 2021 verlief in vielen Teilen Berlins chaotisch. Jetzt muss es teilweise wiederholt werden.

In insgesamt 431 Berliner Wahlbezirken sollen die Bürgerinnen und Bürger wieder ihre Erst- und Zweitstimme abgeben. Es wird jedoch für möglich gehalten, dass dieser Parlamentsbeschluss vor dem Bundesverfassungsgericht angefochten wird. Daher ist nicht klar, wann die Wiederholung der Wahl tatsächlich stattfinden wird.

Die Bundestagswahl am 26. September 2021 verlief in vielen Berliner Wahllokalen chaotisch. Es gab lange Warteschlangen und Wartezeiten sowie falsche oder fehlende Stimmzettel, weshalb einige Wahllokale sogar vorübergehend geschlossen wurden. Vielerorts blieben die Wahllokale aufgrund des Andrangs und der Verzögerungen bis weit nach 18 Uhr geöffnet, obwohl zu diesem Zeitpunkt bereits Prognosen und Hochrechnungen kursierten.

Auch Lesen :  Größter Raubzug seit Jahren? Diebe plündern in Berlin Uhren für über 10 Millionen Euro

Zeitgleich mit den Bundestagswahlen fanden in Berlin auch die Wahlen zum Abgeordnetenhaus statt. Über die Wiederholungen will das Landesverfassungsgericht am kommenden Mittwoch entscheiden. In der mündlichen Verhandlung wurde deutlich, dass die Berliner Landtagswahl in ihrer Gesamtheit wiederholt werden würde. (dpa)

Auch Lesen :  Lambrecht: Einsatzbereite Bundeswehr "dringender denn je" | Freie Presse

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button