Berühmte Marke will neues Team gründen – heftiger Zoff droht

Formel 1 2022: GP von Italien AUTODROMO NAZIONALE MONSA, ITALIEN – 11. SEPTEMBER: Christian Horner, Teamchef, Red Bull Racing und Toto Wolff, Teamchef und CEO, Mercedes AMG beim...

Toto Wolff und Christian Horner, die Chefs der Mercedes- und Red-Bull-Teams, müssen sich künftig mit anderen Anwärtern um Formel-1-Gelder messen.Bild: IMAGO/Motorsport Images

Formel 1

Yannik Sauer

Der Besitz eines Formel-1-Teams ist nicht nur ein attraktives Hobby für superreiche Unternehmer wie Lawrence Stroll oder Gene Haas, sondern auch eine attraktive Persönlichkeit für etablierte Automarken.

Mercedes, Honda und Renault schmücken sich bereits mit dem Hochgeschwindigkeits-Image der Formel 1. Während Honda und Renault Motoren für die Rennteams Red Bull und Alpine bauen, hat Mercedes seit 2010 sogar ein eigenes Team. Auch 2026 steigt Audi in der schnellsten Rennserie der Welt ein.

Das neue Motorreglement öffnet die Tür für Debütanten

Die dreijährige Saison bedeutet vielen potenziellen Rookies viel. Denn dann treten die neuen Motorregeln in Kraft und alle Teams müssen neue Scheiben machen. Jeder fängt also bei Null an.

Auch Lesen :  Was ist Sportswashing? - So versucht Katar durch Sport sein Image zu verbessern

Für 2026 wird eine weitere große Marke erwartet, die nun ihre Ziele bekannt gegeben hat.

Derzeit treten zehn Teams in der Formel 1 an, mindestens ein weiteres soll 2026 hinzukommen.

Derzeit treten zehn Teams in der Formel 1 an, mindestens ein weiteres soll 2026 hinzukommen.Bild: AP/Hussein Malla

Die Rede ist von General Motors (GM). Der amerikanische Autobauer strebt mit seiner Luxusmarke Cadillac ein Formel-1-Debüt an und kooperiert mit dem Rennteam Andretti Global.

Den genauen Einstiegspunkt nannten die beiden Unternehmen bei ihrer digitalen Pressekonferenz am Donnerstag nicht. Aber Teamchef Michael Andretti, Sohn von Rennsportlegende Mario Andretti, sagte: „Wir werden unterwegs sein, sobald es Sinn macht.“ Sie glauben, dass es bald sein wird.

Wann GM und Andretti Global tatsächlich in die Formel 1 einsteigen, hängt davon ab, wie lange der „Folgeprozess“ dauert, heißt es. Um den Aufbau des Teams zu beschleunigen, wird der Motor planmäßig zunächst von den etablierten Unternehmen geliefert.

Die Verteilung des Geldes gilt als Streitpunkt

Dann startet das Team unter dem Namen Andretti Cadillac. Mit dem Einstieg von GM erweitert sich das Starterfeld der Formel 1 auf elf Rennställe.

Dies sollte gemäßigte Menschen nicht sehr glücklich machen. Die derzeit aus zehn Mannschaften bestehende Oberliga will man nicht ausbauen, weil das zunächst einmal die Einnahmen jedes einzelnen Teams schmälern würde. Dann müssen Sie die Einnahmen der Rechteinhaber von Liberty Media mit einem anderen Team teilen.

Neben Haas, dem Rennstall, bei dem der deutsche Fahrer Nico Hülkenberg unter Vertrag steht, wird Andretti das zweite F1-Team aus den USA sein. Die Rennserie erlebt derzeit in den USA einen beispiellosen Boom. Im kommenden Jahr werden erstmals drei Rennen in den USA ausgetragen: Austin und Miami gesellen sich zu Las Vegas.

Auch Lesen :  Neymar und Sohn von Kroatien-Star Perišić mit emotionaler Szene

Colton Herta ist ein großer Favorit in einem von Andrettis Taxis. Der 22-Jährige stammt aus den USA und hat bereits einen Vertrag bei Andretti Autosport für die IndyCar-Serie unterschrieben.

(mit Material von dpa und sid)

Die Bayern suchen seit einigen Wochen nach einem Ersatz für Manuel Neuer. Der deutsche Nationalspieler brach sich bei einem Skiausflug nach der WM den Unterschenkel. Die Bayern-Chefs entschieden daraufhin, einen neuen Torhüter nach München zu holen, mit dem sie in der Rückrunde antreten werden.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Überprüfen Sie auch
Close
Back to top button