Beben bei Aldi Süd: Neue Strategie gescheitert? Konzern-Chef geht

Aldi Süd Logo auf Ast.

Aldi Süd verliert seinen Chef der Doppelspitze. Unser Foto zeigt das Logo von Aldi Süd auf einem Ast.

Discount-Gigant Aldi Süd. CEO Matthew Barnes wird zurücktreten. Dabei verbeugt sich der Top-Manager der obersten Führungsebene. Ist die neue Strategie von Aldi gescheitert?

Deutsche Discounter stehen seit Jahrzehnten im ständigen Wettbewerb. Die größten Konkurrenten sind natürlich die beiden Giganten Aldi und Lidl. Es gibt auch Größen wie Penny oder Grid.

Doch die Schwesterkonzerne Aldi Nord und Aldi Süd streiten sich immer wieder. Die Top-Manager Matthew Barnes und Thomas Ziegler mussten die Aldi-Süd-Gruppe erneuern und umstrukturieren.

Auch Lesen :  Philosophin Lisa Herzog über Gerechtigkeit - Warum Wirtschaft weibliche Perspektiven braucht

Führungsduo will Aldi Süd mit Aldi Nord versöhnen und Lidl abschütteln

Gemeinsam bilden Barnes und Ziegler seit 2019 ein duales Führungsteam. Früher bestand der Koordinierungsrat von Aldi Süd aus vier oder gar fünf Personen. Das neue Führungsduo muss nun schnell die Distanz zu Lidl vergrößern und die Zusammenarbeit mit der Konzernschwester Aldi Nord vorantreiben.

Doch die Strategie scheint nicht den erwarteten Erfolg gebracht zu haben. Wie das Manager Magazin feststellt, gerät CEO Matthew Barnes zunehmend in die Kritik. Dem Bericht zufolge wurde Barnes unter Druck aus dem Unternehmen gedrängt.

Auch Lesen :  "Im kommenden Jahr ist Deutschland der Verlierer"
Auch Lesen :  Öffentliche Bloßstellung: Neuer Twitter-Chef Elon Musk mit Drohung an Ex-Werbekunden - einige Mitarbeiter werden zurückgeholt | Nachricht

Aldi Süd hat jetzt effektiv über Mitarbeiter der oberen Führungsebene gesprochen. Das Unternehmen bestätigte, dass Barnes Aldi Süd zum 1. Februar 2023 verlassen wird, obwohl der Konzern familiäre Gründe für die Entscheidung anführte.

Knall bei Aldi Süd – das Unternehmen nennt familiäre Gründe

Dementsprechend pendelte der Manager wöchentlich zwischen dem Firmensitz in Salzburg und seinem Wohnsitz in Großbritannien. Barnes hat sich nun entschieden, bei seiner Familie in Großbritannien zu bleiben.

Aldi Süd betont derweil selbst, dass Barnes seit mehr als 25 Jahren für das Unternehmen tätig ist. „Die bisherigen Geschäfte von Matthias werden zunächst von seinem Partner, dem 55-jährigen Thomas Ziegler, übernommen, der seit 2015 Mitglied der Geschäftsleitung ist. Wir danken Matthew für 26 Jahre treue und loyale Unterstützung sowie seinen außerordentlichen Einsatz für die erfolgreiche Entwicklung von ALDI SÜD. Wir wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute.”

Noch ist unklar, wie es bei Aldi Süd nach dem Management-Erdbeben weitergeht. Zunächst wird laut Mitteilung Thomas Ziegler (verbleibender Chef der Doppelspitze) Matthew Barnes übernehmen.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button