2023: Ein Weltmeister wird in Deutschland gekürt / Langbahn-GP

Der Motorrad-Weltverband FIM hat die restlichen Termine der Weltmeisterschaften für die Rennsaison 2023 bekannt gegeben. Deutschland darf sich vor allem auf Rennen bei den World Long Track Championships freuen.

Bei den Nationen wird es kein Speed-Eis geben, also keine Mannschafts-Weltmeisterschaft, aber mindestens drei Einzel-WM-Veranstaltungen sind in der FIM geplant. Ende Januar stehen die Qualifikationen für die WM-Läufe in Schweden an, bevor es Mitte März in Inzell um die ersten WM-Punkte geht. Heerenveen ist als zweites Finale für Anfang April geplant, da ein Vertrag mit dem örtlichen Veranstalter geschlossen wurde.

Deutsche Fans können sich auf die Long Track World Championship 2023 freuen: Drei der letzten sechs Rennen werden mit Herxheim, Scheeßel und Mühldorf in Deutschland ausgetragen. Die weiteren WM-Veranstaltungen finden in Marmande und Morizes in Frankreich sowie erstmals auf der Rennstrecke im polnischen Ostrowo statt, was deutlich macht, warum es beim Langstrecken-GP weiterhin fünf Fahrer geben wird.

„Wir haben mehrere Optionen für die lange Strecke besprochen und es wird einige Änderungen geben, aber nichts Drastisches“, sagte FIM Track Sport-Chef Armando Castagna gegenüber SPEEDWEEK.com. „Ich hatte auch mehrere persönliche Treffen mit Fahrern und wir werden nicht zum Format von sechs Fahrern pro Lauf zurückkehren. Nicht alle Züge, die wir jetzt fahren, sind breit genug für sechs Passagiere. Und in meinem Auftrag geht Sicherheit vor.”

Auch Lesen :  Bundeswehr in Litauen: Die nächste Enttäuschung über Deutschland „Je mehr deutsche Soldaten im Land, desto besser“

Dass das Bild von der Langstrecken-WM über den Monitor flimmert, ist laut Castagna unwahrscheinlich: „Der Grund sind die Kosten. Wir versuchen, einen starken Partner oder einen Promoter zu finden, aber das ist uns nicht gelungen.“ “

Während Deutschland keine Veranstaltung für die Flat-Track-Weltmeisterschaft, die Junior Trophy und die Qualifikationsrennen der SGP2- und SGP3-Serie erhalten hat, wird am Pfingstmontag in Abensberg eine Runde für die Speedway-GP-Qualifikation gefahren. Ein weiterer WM-Qualifikant ging an Lonigo, wo Speedway endlich wieder fährt.

„Als Italiener, aber auch als Mitglied der FIM freue ich mich, dass Lonigo zurück ist“, betont Castagna. „Terenzano hat die Speedway-Aktivitäten in Italien in den letzten vier Jahren allein auf seinen Schultern getragen. Jetzt, da Lonigo zurück ist, bin ich sicher, dass sich unsere Disziplin dramatisch verbessern wird. Lassen Sie mich den neuen Bürgermeister von Lonigo Giacomello erwähnen, weil er alles möglich gemacht hat – das Die Bahn ist wieder geöffnet. Es wäre gut, mehr Bürgermeister wie ihn auf der Welt zu haben, was den Bahnsport in eine bessere Position bringen würde.”

Auch Lesen :  "Miss Germany" 2022/2023: Annie Brien aus Waiblingen ist unter den Top 40 - Waiblingen

Bahnsporttermin 2023:

Eisspeedway-Weltmeisterschaft:
28. Januar – Qualifikation – Örnsköldsvik (S)
18./19. März – Finale 1 & 2 – Inzell (D)
1. & 2. April – Finale 3 & 4 – Heerenveen (NL)* Änderungen vorbehalten

SGP-Qualifikationen:
27. Mai – Qualifikation 1 – Zarnovica (SK)
27. Mai – Qualifying 2 – Lonigo (I)
29. Mai – Qualifying 3 – Abensberg (D)
29. Mai – Qualifikation 4 – Debrecen (H)
19. August – Herausforderung – Gislaved (S)

Auch Lesen :  Trennung bei Peggy und Steff Jerkel nach 24 Jahren Beziehung

SGP2-Qualifikation:
20. Mai – Qualifikation 1 – Pardubice (CZ)
20. Mai – Qualifikation 2 – Krsko (SLO)
20. Mai – Qualifikation 3 – Vojens (DK)

SGP3-Qualifikation:
12. Juli – Halbfinale 1 & 2 – Västervik (S)

Flat-Track-Weltmeisterschaften:
noch offen – Finale 1 – noch offen
9. September – Finale 2 – Debrecen (H)
16. September – Finale 3 – Boves (I)
23. September – Finale 4 – Pardubice (CZ)
7. Oktober – Finale 5 – Morizes (F)

Langstrecken-Weltmeisterschaft:
18. Mai – Finale 1 – Herxheim (D)
17. Juni – Finale 2 – Ostrowo (PL)
13. Juli – Finale 3 – Marmande (F)
20. August – Finale 4 – Scheeßel (D)
2. September – Finale 5 – Morizes (F)
17. September – Finale 6 – Mühldorf (D)

24. Juni – Herausforderung – La Reole (F)
24. September – Langer Kurs der Nationen – Roden (NL)

Jugendpokal:
8. Juli – Speedway Youth Trophy – Holsted (DK)
23. Juli – Track Racing Youth Trophy – Danzig (PL)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button